Beiträge vom October, 2008

Grabungen in der Spitalkirche St. Maria in Nabburg

Saturday, 18. October 2008 12:02

Das Projekt Sulzbach-Neustadt ist noch im Gange, da beginnen wir bereits unser neues Projekt: Archäologische Untersuchungen in der Nabburger Spitalkirche St. Maria. Die Spitalkirche bei Google-Maps finden Sie hier. Wenn Sie hier klicken, können Sie sich einen Videobeitrag über unsere erste Sondage-Grabung ansehen und herunterladen.
Grabungen in der Spitalkiche von Nabburg
Foto: M. Hensch
Bereits die Sondierungsuntersuchungen im Chorbereich der gotischen Kirche und in dem im Westen an die Kircheangrenzenden Wohnhaus haben gezeigt, dass im gesamten Areal der Marienkirche un in ihrem Umgriff mit mittelalterlichen Befunden zu rechnen ist. Im Osten des Untersuchungsbereichs haben wir - zumindest beim derzeitigen Arbeitsstand - die Ostmauer eines Vorgängerchores  oder aber ein massives Altarfundament des beginnenden 15. Jahrhunderts angeschnitten. Unmittelbar vor dem Standort des Altars der Marienkirche zeichnen sich darüber hinaus in der Mitte des Chores zwei Gräber ab, bei denen es sich u.U. um die Gräber des Stifters des Spitals handeln könnte.

Im Chorbereich kam eine große Anzahl mittelalterlicher Holzbauspuren zum Vorschein ist. Auf dichtem Raum liegen in dem bislang untersuchten Grabungsschnitt zahlreiche Pfostengruben beieinander, die offenbar aus unterschiedlichen Bauperioden stammen. Die älteste Phase könnte in die Zeit der Erstnennung Nabburgs (929) zurückreichen oder noch älter sein. Im Westen des Komplexes wurden unmittelbar unter dem rezenten Fußboden mehrer Gruben des 8./9. Jahrhunderts dokumentiert, die zeigen, dass das Areal von Beginn der mittelalterlichen Besiedlung des Höhenrückens in den Siedlungsprozess eingbunden war.
Wir werden über über den Fortgang der Untersuchungen auf www.schauhuette.de berichten.

Thema: Grabungsprojekte | Kommentare (0)