Beiträge vom June, 2011

Einblicke in den Sulzbach-Raum der Ausstellung “Die Salier - Macht im Wandel” in Speyer

Tuesday, 28. June 2011 12:43

Wir bieten Ihnen hier zwei Bilder zur Präsentation von Funden aus den Grabungen auf der Stammburg der Sulzbacher Grafen und aus deren Umfeld sowie zu den Lebensbildern “Sulzbach um 1100″ in der Ausstellung “DIE SALIER - MACHT IM WANDEL” im Historischen Museum der Pfalz in Speyer.

Die von Schauhütte-Archäologie (Mathias Hensch) und Framefusion (Szabolcs Domonkos, Peter Molnar) konzipierten und geschaffenen großformatigen Bilder werden in hinterleuchteten, gestaffelt aufgehängten Bildstreifen von rund 3 m Höhe präsentiert. Diese Art der Präsentation gibt den Bildern eine enorme zusätzliche Tiefe und bietet eine beeindruckende Kulisse für die im Raum in Einzelvitrinen ausgestellten archäologischen Exponate. Die Beleuchtung schafft eine angenehme Entspannung für die Augen und bietet einen guten Kontrapunkt für die vorangehenden, dunkel gehaltenem Räume.

Besuchen Sie die Speyerer Ausstellung noch bis zum 30. Oktober 2011.

Die Bildrechte liegen beim (c) Historischen Museum der Pfalz in Speyer.

44.jpgpanorama-2.jpg

Thema: Projekte 3D Archäologie - Rekonstruktionen, Hintergründe | Kommentare (0)

Neue Untersuchungen in der Synagogenstraße von Sulzbach

Monday, 6. June 2011 20:53

Im Zuge der schnell voranschreitenden Sanierung der ehemaligen Synagoge von Sulzbach führen wir derzeit archäologische Notgrabungen auf der östlich an die Synagoge anschließenden Hoffläche durch. Es ist hier trotz des großen Zeitdrucks erstmals in Grundzügen möglich, Hinweise auf die Genese einer ganzen Parzelle an der Peripherie des ältesten Stadtkerns von Sulzbach zu erlangen.

imgp4153klein.jpg
So konnten wir unter anderem die Reste eines Mauerturms aus dem 13. Jahrhundert dokumentieren, der hinter die frühe Stadtbefestigung des 11./12. Jahrhunderts gestellt wurde. Ferner wurden die Reste eines gotischen Bürgerhauses aus der zweiten Hälfte des 15. Jahrhunderts erfasst, das über einem System aus Draingagegräben des 14./15. Jahrunderts erbaut wurde.

imgp4119klein.jpg

Besondere Beachtung verdienen Siedlungsgruben der Zeit vor 1000 n. Chr. sowie Baubefunde des 12. Jahrhunderts, die belegen, dass es offenbar trotz der peripheren Lage des Areals schon früh zu Siedlungs- und Bauaktivitäten in diesem Bereich der Altstadt kam. Aus den frühen Siedlungsbefunden werden zur Zeit Holzkohlefunde in den USA radiokarbondatiert, um weitere Anhaltspunkte zur chronologischen Stellung des Beginns des Aufsiedlung in diesem Bereich der Altstadt bzw. der Burgsiedlung zu erhalten. Über die weiteren Ergebnisse werden wir hier auf www.schauhuette.de berichten.

Thema: Grabungsprojekte | Kommentare (0)